PRIME LINE Notebook - Beim Hinzufügen von Schülern über das Startcenter wird eine Warnmeldung ausgegeben. Wie soll ich mich verhalten?

Dienstag, 26. Dezember 2006

Allgemeine Informationen über diese Meldung: Wenn Sie mit Hilfe eines Internet Browsers im Internet surfen, werden unter Umständen Informationen in das Internet übertragen. Dies geschieht beispielsweise dann, wenn Sie ein elektronisches Formular ausfüllen und die Daten senden. Der Internet Explorer gibt beim ersten Auftreten einer solchen Übertragung eine Warnung aus, um Sie von diesem Vorgang in Kenntnis zu setzen. Mit Hilfe des erscheinenden Dialoges können Sie die Übertragung von Daten gestatten oder ablehnen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Diese Meldung nicht mehr anzeigen", wenn Sie in Zukunft nicht mehr informiert werden möchten. Wenn Notebook diese Meldung anzeigt. PRIME LINE Notebook verwendet den Internet Explorer, um die Startcenter anzuzeigen. In einigen dieser Startcenter werden Masken zur Dateneingabe eingesetzt. Klicken Sie in einer solchen Maske auf "Hinzufügen", wird ein neuer Schüler mit den von Ihnen eingegebenen Daten angelegt. BEI DIESEM VORGANG WERDEN KEINE DATEN (WEDER SCHÜLERDATEN NOCH DATEN VON IHREM PC) IN DAS INTERNET VERSENDET. Aktivieren Sie ggf. das Kontrollkästchen "Diese Meldung nicht wieder anzeigen", um zu verhindern dass bei jedem neuen Schüler diese Meldung angezeigt wird.

Alternativ zum Startcenter können Sie neue Schüler auch mit der Ansicht "Schüler" anlegen. Klicken Sie dazu einfach auf "Aktionen - Schüler hinzufügen". Der Schüler wird angelegt. Dabei wird keine Meldung angezeigt.