PRIME LINE Notebook - Kann ich Daten aus anderen Programmen importieren?

Dienstag, 1. Juli 2008

Um Schülerstammdaten zu importieren gehen Sie folgendermaßen vor:

Klicken Sie auf "Extras | Schülerdaten importieren". Sie können Daten entweder aus der Windows-Zwischenablage (z.B. aus Excel oder Word) oder aus einer Datei importieren. Daten aus der Zwischenablage müssen mit einem Trennzeichen getrennt sein. Wenn Sie die Daten aus Excel kopieren geschieht das automatisch.

Daten aus Dateien müssen als Textdatei vorliegen. Die einzelnen Felder müssen ebenfalls mit einem Trennzeichen (Komma, Semikolon,...) getrennt sein.

Nach der Zuordnung der Felder wird der Import mit einem Klick auf "OK" abgeschlossen.

Zum Importieren von Leistungsdaten beachten Sie folgendes:

Die Daten müssen aus einer Tabellenkalkulation in die Zwischenablage kopiert werden. Dabei müssen der Name und Vorname eines jeden Schülers in einer Zelle stehen. Wechseln Sie in PRIME LINE Notebook auf die Leistungsansicht. Verwenden Sie anschließend das Dialogfeld "Aktionen | Aus Zwischenablage einfügen", um Kategorie, Wichtung und weitere Einstellungen vorzunehmen. PRIME LINE Notebook versucht, die Zuordnung der Schüler aus der Tabellenkalkulation zu den vorhandenen Schülern vorzunehmen. Wählen Sie die Spalte aus, die importiert werden soll und klicken Sie auf "Einfügen".